Search Price Results
Wish

LOT 5010

Barras, Sébastien (1653-1703, Aix- en- Provence)Der Schiffbruch; Die Seeschlacht

[ translate ]

Der Schiffbruch; Die Seeschlacht. 2 Schabkunstblätter nach Renaud Montagne. Je ca. 20,5 x 25 cm. IFF 41, 42, Le Blanc 36, 37.

Der Maler und Kupferstecher Sébastien Barras erhielt ersten künstlerischen Unterricht in Aix durch den künstlerisch versierten Sammler und Adligen Boyer d'Aiguilles. Den größten Teil seiner Blätter führte Barras in der nur wenige Jahrzehnte zuvor introduzierten und in Frankreich noch relativ unbekannten Schabkunsttechnik aus. Der Künstler schuf mehrere Bildnisse nach eigenen Zeichnungen, die Mehrzahl seiner Schabkunstblätter reproduzieren jedoch Gemälde aus der Sammlung Boyers, die posthum 1709 in dem Receuil des plus beaux Tableaux du cabinet de M. Boyer, seigneur d'Aguilles veröffentlicht wurden. Die beiden vorliegenden Blätter sind die einzigen Stiche der Folge, die anlässlich des Erscheinens dieses Werkes nicht von dem Verleger J. Coelemans überarbeitet wurden. Sie zeigen eine recht souveräne Beherrschung des Mediums in den feinen tonalen Abstufungen und dem markanten Clairobscur. Prachtvolle, gegensatzreiche Drucke mit breitem Rand, mit den Künstlernamen, jedoch vor den Nummern. Vorzüglich erhalten. Selten.

[ translate ]

View it on
Estimate
Unlock
Time, Location
29 Nov 2023
Germany, Berlin
Auction House
Unlock

[ translate ]

Der Schiffbruch; Die Seeschlacht. 2 Schabkunstblätter nach Renaud Montagne. Je ca. 20,5 x 25 cm. IFF 41, 42, Le Blanc 36, 37.

Der Maler und Kupferstecher Sébastien Barras erhielt ersten künstlerischen Unterricht in Aix durch den künstlerisch versierten Sammler und Adligen Boyer d'Aiguilles. Den größten Teil seiner Blätter führte Barras in der nur wenige Jahrzehnte zuvor introduzierten und in Frankreich noch relativ unbekannten Schabkunsttechnik aus. Der Künstler schuf mehrere Bildnisse nach eigenen Zeichnungen, die Mehrzahl seiner Schabkunstblätter reproduzieren jedoch Gemälde aus der Sammlung Boyers, die posthum 1709 in dem Receuil des plus beaux Tableaux du cabinet de M. Boyer, seigneur d'Aguilles veröffentlicht wurden. Die beiden vorliegenden Blätter sind die einzigen Stiche der Folge, die anlässlich des Erscheinens dieses Werkes nicht von dem Verleger J. Coelemans überarbeitet wurden. Sie zeigen eine recht souveräne Beherrschung des Mediums in den feinen tonalen Abstufungen und dem markanten Clairobscur. Prachtvolle, gegensatzreiche Drucke mit breitem Rand, mit den Künstlernamen, jedoch vor den Nummern. Vorzüglich erhalten. Selten.

[ translate ]
Estimate
Unlock
Time, Location
29 Nov 2023
Germany, Berlin
Auction House
Unlock
View it on