Market Analytics
Search Price Results
Wish

LOT 5034

Bolswert, Schelte Adams (um 1586 Bolsward - 1659 Antwerpen)Das singende Paar

[ translate ]

Das singende Paar. Kupferstich nach Theodoor Rombouts. 29,2 x 34,4 cm. Hollstein 295.

Bei der vorliegenden ansprechenden Genredarstellung dürfte es sich um ein Doppelbildnis des flämischen Malers Theodoor Rombouts und seiner Gattin handeln. Als Modell diente höchstwahrscheinlich ein Gemälde Rombouts, das der Künstler Ende der 1620er Jahre geschaffen hat und dessen Verbleibort heute unbekannt ist. Der virtuose Kupferstich des Schelte Adams Bolwert gibt das Original mit leichten Abwandlungen wieder. Die intime Szene ist als eine Allegorie der ehelichen Harmonie zu verstehen. Die Inschrift ist ein Verweis darauf, dass von der Musik heilsame Kraft ausgeht. Allerdings Musica docta. d.h. anspruchsvoll und von hoher künstlerischer Qualität. Das Blatt zeigt die für den Rubensstecher Bolswert charakteristische handwerkliche Konzentration und Meisterschaft (siehe Ausst.Kat. Spiegel van Alledag. Nederlandse genreprenten 1550 - 1700, bearb. E. de Jongh, G. Luijten, Rijksmuseum Amsterdam, 1997, Nr. 42, S. 217-220). - Ausgezeichneter, gleichmäßiger Druck mit Rand. Geringfügige Altersspuren, sonst sehr gut erhalten.

[ translate ]

View it on
Sale price
Unlock
Estimate
Unlock
Time, Location
29 Nov 2023
Germany, Berlin
Auction House
Unlock

[ translate ]

Das singende Paar. Kupferstich nach Theodoor Rombouts. 29,2 x 34,4 cm. Hollstein 295.

Bei der vorliegenden ansprechenden Genredarstellung dürfte es sich um ein Doppelbildnis des flämischen Malers Theodoor Rombouts und seiner Gattin handeln. Als Modell diente höchstwahrscheinlich ein Gemälde Rombouts, das der Künstler Ende der 1620er Jahre geschaffen hat und dessen Verbleibort heute unbekannt ist. Der virtuose Kupferstich des Schelte Adams Bolwert gibt das Original mit leichten Abwandlungen wieder. Die intime Szene ist als eine Allegorie der ehelichen Harmonie zu verstehen. Die Inschrift ist ein Verweis darauf, dass von der Musik heilsame Kraft ausgeht. Allerdings Musica docta. d.h. anspruchsvoll und von hoher künstlerischer Qualität. Das Blatt zeigt die für den Rubensstecher Bolswert charakteristische handwerkliche Konzentration und Meisterschaft (siehe Ausst.Kat. Spiegel van Alledag. Nederlandse genreprenten 1550 - 1700, bearb. E. de Jongh, G. Luijten, Rijksmuseum Amsterdam, 1997, Nr. 42, S. 217-220). - Ausgezeichneter, gleichmäßiger Druck mit Rand. Geringfügige Altersspuren, sonst sehr gut erhalten.

[ translate ]
Sale price
Unlock
Estimate
Unlock
Time, Location
29 Nov 2023
Germany, Berlin
Auction House
Unlock
View it on