Search Price Results
Wish

LOT 5044

Burgkmair d. Ä., Hans - nach (1473-1531, Augsburg)Die Ureinwohner Afrikas und Indiens

[ translate ]

nach. Die Ureinwohner Afrikas und Indiens. Holzschnitt von wohl fünf (?) Blöcken auf fünf zusammengefügten Bogen Velin von Georg Glockendon. 188 x 26,2 cm. 1511. B. (Burgkmair) vgl. 77, Dodgson II, S. 71, 11, Hollstein vgl. 731-736, Bartrum (German Renaissance Prints) vgl. Nr. 130.

Hans Burgkmair fertigte 1508 den ersten, friesartigen Holzschnitt, von mehreren Stöcken gedruckt, zum Thema "exotischer Kulturen". Es blieb bis zum Ende des 16. Jahrhunderts die einzige Darstellung dieser Art. Burgkmair erhielt den Auftrag, einen kurzen Reisebericht von Balthasar Sprenger zu illustrieren. Die Reise führte deutsche Händler 1505-06 unter portugiesischer Flagge erstmals nach Afrika, Arabien und Ostindien. Die Expedition umfasste eine Flotte von insgesamt 20 Schiffen, die von Augsburger Sponsoren unterstützt wurde, um das Venezianische Monopol im Gewürzhandel zu durchbrechen. Keine vollständigen Exemplare der Burgkmair'schen Holzschnitte haben überdauert. Die Suite ist so vor allem auch durch die hier vollständig vorliegende Wiederholung von Georg Glockendon aus dem Jahr 1511 überliefert. Diese bereichert die Vorlage von Burgkmair um einige Details und Variationen in der Staffage. - Ganz ausgezeichneter, meist kräftiger, wenngleich späterer (Derschau-) Druck bis an die Einfassung geschnitten. Vertikale Faltspuren sowie zarte vertikale Quetschspuren von Druck, leicht angestaubt, vereinzelte schwache Stockfleckchen, unten links Bleistiftannotation, sonst in sehr schöner Erhaltung.

Aus dem Kunsthandel Franz Meyer, Dresden (dessen Bleistiftaufschrift verso), aus der Sammlung der Familie Kaps (Lugt 3549, 3575, 3551) sowie "I.K." im Kreis (nicht in Lugt).

[ translate ]

View it on
Sale price
Unlock
Estimate
Unlock
Time, Location
29 Nov 2023
Germany, Berlin
Auction House
Unlock

[ translate ]

nach. Die Ureinwohner Afrikas und Indiens. Holzschnitt von wohl fünf (?) Blöcken auf fünf zusammengefügten Bogen Velin von Georg Glockendon. 188 x 26,2 cm. 1511. B. (Burgkmair) vgl. 77, Dodgson II, S. 71, 11, Hollstein vgl. 731-736, Bartrum (German Renaissance Prints) vgl. Nr. 130.

Hans Burgkmair fertigte 1508 den ersten, friesartigen Holzschnitt, von mehreren Stöcken gedruckt, zum Thema "exotischer Kulturen". Es blieb bis zum Ende des 16. Jahrhunderts die einzige Darstellung dieser Art. Burgkmair erhielt den Auftrag, einen kurzen Reisebericht von Balthasar Sprenger zu illustrieren. Die Reise führte deutsche Händler 1505-06 unter portugiesischer Flagge erstmals nach Afrika, Arabien und Ostindien. Die Expedition umfasste eine Flotte von insgesamt 20 Schiffen, die von Augsburger Sponsoren unterstützt wurde, um das Venezianische Monopol im Gewürzhandel zu durchbrechen. Keine vollständigen Exemplare der Burgkmair'schen Holzschnitte haben überdauert. Die Suite ist so vor allem auch durch die hier vollständig vorliegende Wiederholung von Georg Glockendon aus dem Jahr 1511 überliefert. Diese bereichert die Vorlage von Burgkmair um einige Details und Variationen in der Staffage. - Ganz ausgezeichneter, meist kräftiger, wenngleich späterer (Derschau-) Druck bis an die Einfassung geschnitten. Vertikale Faltspuren sowie zarte vertikale Quetschspuren von Druck, leicht angestaubt, vereinzelte schwache Stockfleckchen, unten links Bleistiftannotation, sonst in sehr schöner Erhaltung.

Aus dem Kunsthandel Franz Meyer, Dresden (dessen Bleistiftaufschrift verso), aus der Sammlung der Familie Kaps (Lugt 3549, 3575, 3551) sowie "I.K." im Kreis (nicht in Lugt).

[ translate ]
Sale price
Unlock
Estimate
Unlock
Time, Location
29 Nov 2023
Germany, Berlin
Auction House
Unlock
View it on