Market Analytics
Search Price Results
Wish

LOT 218

Sebastiano Conca, auch genannt „Il Cavaliere“, 1676/80 Gaeta – 1764 Neapel, ALLEGORIE DER KÜNSTE UND WISSENSCHAFTEN

[ translate ]

Gemäldepaar

sowie
ALLEGORIE DER LIEBE

Öl auf Leinwand. Doubliert.
120 x 169 cm.
In hölzernem Profilrahmen.

Beigegeben eine Expertise von Prof. Giancarlo Sestieri, vom 09. November 2020, in Kopie.
Das Gemäldepaar ist verzeichnet in der Fondazione Zeri unter den Nummern 61120 und 61121 als eigenhändige Werke von Sebastiano Conca.

Jeweils im großen Format die Darstellung einer allegorischen mehrfigurigen Szene. Die Allegorie der Künste und Wissenschaften einer klassischen Architektur mit kannelierten Säulen vorgelagert und allegorische Figuren beiderlei Geschlechts zeigend, wie die Allegorie der Literatur, der Schauspielkunst, der Malerei und des Goldschmiedehandwerks und der Architektur, sowie Darstellung des Chronos, den Sieg der Künste über die Zeit versinnbildlichend, indem er als alter Mann zu Boden gefallen durch einen Stabstoß eines Genius dargestellt wird. Die Liebesallegorie mit einem jungen Mann und einer jungen Frau sich die Hand reichend, während ein Genius mit Fackel einen Reif über ihren Häuptern hält. Tauben auf einer Wolkenbank neben Aurora sitzend versinnbildlichen den Beginn der Liebesära, links ein Festgelage mit Aulosspieler und weiteren Figuren. All dies eingegliedert in eine hügelige italienische Landschaft in freundlicher Lichtstimmung mit Baumstaffage.

Provenienz:
Vermutlich stammt dieses Gemäldepaar aus der Sammlung Schloss Weissenstein, Pommersfelden, Inv. Nr. 97 und 98.

Anmerkung:
Zur Allegorie der Liebe siehe auch das Bild in der Sammlung Musée Bernard d'Agesci i, Niort, Inv. Nr. 902.3.1.

Literatur:
Vgl. Michela di Macco, Sebastiano Conca (1680-1764), Gaeta 1981. (1381864) (13)

Sebastiano Conca,
also known as “Il Cavaliere”,
1676/80 Gaeta – 1764 Naples

A pair of paintings
ALLEGORY OF THE ARTS AND SCIENCES
and
ALLEGORY OF LOVE

Oil on canvas. Relined.
120 x 169 cm.

Accompanied by an expert’s report by Prof Giancarlo Sestieri, dating 9 November 2020, in copy.
The pair of paintings registered in the Fondazione Zeri under no 61120 and 61121, given to Sebstiano Conca.

Provenance:
Probably as a pair of paintings from the collection of the palatial residence Schloss Weissenstein, Pommersfelden, inventory no. 97 and 98.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

[ translate ]

View it on
Estimate
Unlock
Time, Location
07 Dec 2023
Germany, Munich
Auction House
Unlock

[ translate ]

Gemäldepaar

sowie
ALLEGORIE DER LIEBE

Öl auf Leinwand. Doubliert.
120 x 169 cm.
In hölzernem Profilrahmen.

Beigegeben eine Expertise von Prof. Giancarlo Sestieri, vom 09. November 2020, in Kopie.
Das Gemäldepaar ist verzeichnet in der Fondazione Zeri unter den Nummern 61120 und 61121 als eigenhändige Werke von Sebastiano Conca.

Jeweils im großen Format die Darstellung einer allegorischen mehrfigurigen Szene. Die Allegorie der Künste und Wissenschaften einer klassischen Architektur mit kannelierten Säulen vorgelagert und allegorische Figuren beiderlei Geschlechts zeigend, wie die Allegorie der Literatur, der Schauspielkunst, der Malerei und des Goldschmiedehandwerks und der Architektur, sowie Darstellung des Chronos, den Sieg der Künste über die Zeit versinnbildlichend, indem er als alter Mann zu Boden gefallen durch einen Stabstoß eines Genius dargestellt wird. Die Liebesallegorie mit einem jungen Mann und einer jungen Frau sich die Hand reichend, während ein Genius mit Fackel einen Reif über ihren Häuptern hält. Tauben auf einer Wolkenbank neben Aurora sitzend versinnbildlichen den Beginn der Liebesära, links ein Festgelage mit Aulosspieler und weiteren Figuren. All dies eingegliedert in eine hügelige italienische Landschaft in freundlicher Lichtstimmung mit Baumstaffage.

Provenienz:
Vermutlich stammt dieses Gemäldepaar aus der Sammlung Schloss Weissenstein, Pommersfelden, Inv. Nr. 97 und 98.

Anmerkung:
Zur Allegorie der Liebe siehe auch das Bild in der Sammlung Musée Bernard d'Agesci i, Niort, Inv. Nr. 902.3.1.

Literatur:
Vgl. Michela di Macco, Sebastiano Conca (1680-1764), Gaeta 1981. (1381864) (13)

Sebastiano Conca,
also known as “Il Cavaliere”,
1676/80 Gaeta – 1764 Naples

A pair of paintings
ALLEGORY OF THE ARTS AND SCIENCES
and
ALLEGORY OF LOVE

Oil on canvas. Relined.
120 x 169 cm.

Accompanied by an expert’s report by Prof Giancarlo Sestieri, dating 9 November 2020, in copy.
The pair of paintings registered in the Fondazione Zeri under no 61120 and 61121, given to Sebstiano Conca.

Provenance:
Probably as a pair of paintings from the collection of the palatial residence Schloss Weissenstein, Pommersfelden, inventory no. 97 and 98.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

[ translate ]
Estimate
Unlock
Time, Location
07 Dec 2023
Germany, Munich
Auction House
Unlock