Market Analytics
Search Price Results
Wish

LOT 18

Konrad Klapheck (1935 Düsseldorf 2023)

[ translate ]

Konrad Klapheck (1935 Düsseldorf 2023)

Begegnung. 2000.

Handkolorierte Radierung auf Bütten.
Unterhalb der Darstellung mit Bleistift signiert: Klapheck.
Außerhalb einer Auflage von 100 nummerierten Exemplaren.
Blattmaß: 28 x 19 cm.
WVZ.: Wessolowski 53 (nicht koloriert).

Provenienz:

Privatsammlung, Rheinland.

Angaben zum Künstler:
Konrad Klapheck war ein deutscher Grafiker, Maler, Künstler und Dozent an der Kunstakademie Düsseldorf.
Er gilt heute als Klassiker der Nachkriegs-Avantgarde.
In seinem Malstil verschränkt er Elemente des Neorealismus und des Surrealismus zu einem eigenen Stil, an dem er bis zu seinem Tod 2023 festhielt.
In Paris lernte er André Breton kennen, der ihm ein Bild abkauft und es neben Werke von Miró und Max Ernst platziert.
Seit den 1950er-Jahren malte Klapheck technische Geräte: Maschinen, Apparate und elektronische Alltagsgegenstände. Geprägt vom Wirtschaftswunder-Maler reichen seine Sujets von Schreibmaschinen, Nähmaschinen, Wasserhähnen und Duschen über Telefone, Bügeleisen, Schuhspanner und Schuhen, bis zu Schlüsseln, Sägen, Autoreifen, Fahrradschellen und Uhren. Das Klapheck gilt als wichtigster „Maschinenmaler“.

[ translate ]
Sale price
Unlock
Estimate
Unlock
Time, Location
03 May 2024
Germany, Berlin
Auction House
Unlock

[ translate ]

Konrad Klapheck (1935 Düsseldorf 2023)

Begegnung. 2000.

Handkolorierte Radierung auf Bütten.
Unterhalb der Darstellung mit Bleistift signiert: Klapheck.
Außerhalb einer Auflage von 100 nummerierten Exemplaren.
Blattmaß: 28 x 19 cm.
WVZ.: Wessolowski 53 (nicht koloriert).

Provenienz:

Privatsammlung, Rheinland.

Angaben zum Künstler:
Konrad Klapheck war ein deutscher Grafiker, Maler, Künstler und Dozent an der Kunstakademie Düsseldorf.
Er gilt heute als Klassiker der Nachkriegs-Avantgarde.
In seinem Malstil verschränkt er Elemente des Neorealismus und des Surrealismus zu einem eigenen Stil, an dem er bis zu seinem Tod 2023 festhielt.
In Paris lernte er André Breton kennen, der ihm ein Bild abkauft und es neben Werke von Miró und Max Ernst platziert.
Seit den 1950er-Jahren malte Klapheck technische Geräte: Maschinen, Apparate und elektronische Alltagsgegenstände. Geprägt vom Wirtschaftswunder-Maler reichen seine Sujets von Schreibmaschinen, Nähmaschinen, Wasserhähnen und Duschen über Telefone, Bügeleisen, Schuhspanner und Schuhen, bis zu Schlüsseln, Sägen, Autoreifen, Fahrradschellen und Uhren. Das Klapheck gilt als wichtigster „Maschinenmaler“.

[ translate ]
Sale price
Unlock
Estimate
Unlock
Time, Location
03 May 2024
Germany, Berlin
Auction House
Unlock